· 

Weihnachtliches Sweatkleid Ronja

[unbeauftragte Werbung]

Damit ich an Weihnachten auch fein festliche aussehe, habe ich mir aus einem schönen Stoff mit Glitzersternen ein weihnachtliches Sweatkleid genäht:

Der Schnitt zu diesem schönen Projekt ist von Pattydoo und heißt „Ronja“. Ein sehr vielseitiges Schnittmuster, das mir von der Form her (ich bin groß und schlank und trage meist Größe 40) sehr gut passt und gerade für den hier verwendeten Sommersweat wunderbar geeignet ist.

Ihr mögt mir verzeihen, dass meine Fotos noch nicht so richtig gut sind. Ich habe bei diesem dunklen Novemberwetter einfach noch keine ideale Ecke gefunden, in der das Licht optimal ist. Aber immerhin kann man mein Werk gut erkennen ;-)

Das Sweatkleid ziert eine schöne Kapuze, die nach vorne hin eher wie ein Schalkragen ausschaut. Zum ersten mal habe ich eine Paspel eingenäht. Ich hatte mich bei anderen Projekten nie getraut. Aber plötzlich kam mir die Idee zu einer silbernen Glitzerpaspel. Was so eine kleine, schmale Paspel doch ausmacht. Sie ist peppt auf…würde ich sagen ;-) Auch wenn die Paspel nicht elastisch ist, hat sie sich gut in den Stoff eingefügt und sie stört nicht den Tragekomfort der Kapuze.

Die Innenkapuze wurde mit einfarbigen Jersey in Dunkelblau gefüttert. Sterne gibt es ja schon genug *Lach*. Und die Bündchen wurden auch einfarbig. Das gefällt mir besser so.

Wie Ihr seht ist der Schnitt leicht tailliert und schmeichelt der Figur. Ich habe die Ronja bereits vorher schon zwei mal genäht. Auch mit dickerem Wintersweat. Aber in dieser Form, mit Sommersweat und etwas Elastan-Anteil, gefällt sie mir am besten.

So, jetzt muss nur noch die Advents- und Weihnachtszeit kommen…und dann kann ich mein feines Stückchen endlich anziehen :-)

Mein nächstes Projekt wird ein Hoodie für meinen Mann. Er war schon fast fertig…da sind mir die Ösen an der Kapuze rausgerutscht. Jetzt muss ich nochmal ran und schauen wie ich das richten kann. Ich werden berichten… :-)

Schnitt: Pattydoo, Kapuzen-Sweatkleid Ronja

Stoff: Dresowka

Kommentar schreiben

Kommentare: 0