Tunika in Wickeloptik 'Frau Liese' trifft auf 'Glow Lily'

[enthält Werbung]

Wie Ihr seht, konnte ich nicht widerstehen und musste den wunderschönen Bio-Jersey „Glow Lily“ von Hamburger Liebe unbedingt haben und vernähen. Er war ja kurzfristig mal ausverkauft (und ist es wohl zeitweise immer noch...) und ich war froh, dass ich noch 1,50 Meter in Navy bei Snaply bekommen habe.

Um einen passenden Schnitt zum Stoff zu finden, brauchte ich gar nicht lange überlegen…das Shirt in Wickeloptik 'Frau Liese' von Studio Schnittreif war schon wieder längst überfällig. Mein absoluter Lieblingsschnitt, weil er so gut zu mir passt und mir mittlerweile flott von der Maschine hüpft ;-) Ich verlängere die Frau Liese ja immer als Tunika bzw. Kleid...

Wegen des großen Musters habe ich während des Zuschnitts ein bisschen mehr als sonst auf den Musterverlauf geachtet, damit auch die Insekten und Blüten einigermaßen gut verteilt sind. Dies gelingt zugegebenermaßen bei einem Wickelshirt mit geteiltem Vorderteil nicht 100 Prozent optimal, aber ich denke, es hat im Großen und Ganzen ganz gut geklappt.

Die tollen Aufdrucke auf den Webkanten des Stoffes haben mich dazu animiert Applikationen draus zu werkeln. Dazu habe ich das Druck „Glow“ einfach quadratisch ausgeschnitten, mit Bügeleinlage verstärkt und mit einer Schicht blauen Jersey unterlegt. Dieses wurde dann als Blickfang oben auf das Rückenteil aufgenäht.

Auch am Saum des Vorderteils habe ich eine Applikation angebracht. Diese wurde ebenfalls aus der Webkante herausgeschnitten.

Den Schnitt selbst habe ich in Größe L genäht und außer der Gesamtlänge nichts verändert. Die Ärmel sind ¾ Ärmel. Es ist ja schließlich schon Frühling. Jetzt suche ich nur noch nach einem farblich passenden Jäckchen. Mal schauen, ob ich eine Idee bekomme ;-)

Auf Pinterest teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0