· 

Tasche aus Steppstoff - ein Experiment

 

Kürzlich hatte ich die Tasche "Easy does it" von ByAnnie entdeckt. Ein kostenloses Schnittmuster mit ebenso kostenlosen Add-on Videos. Auf den ersten Blick fand ich alles ganz einfach...aber bei näherer Betrachtung ist es dann doch nicht ganz so easy ;-)

Aber ich habe das Experiment gewagt und die Tasche genäht. Und ich muss sagen, es hat Spaß gemacht, war aber dann doch wesentlich zeitaufwändiger als ich dachte.  

 

 

Zunächst einmal muss der Stoff gesteppt werden. Es ist also kein fertiger Steppstoff, sondern es wird alles fein handgesteppt bzw. -gequiltet. Das dauert und hat fast etwas Meditatives, wenn man so mit der Nähmaschine seine Bahnen zieht. Drei Lagen werden miteinander verbunden: Oberstoff, Vlieseline Style Vil (nähbarer Schaumstoff) und Futterstoff.

 

 

Annie hat sage und schreibe 9 Add-on Videos zu dieser Tasche gedreht, die jeden einzelnen Arbeitsschritt genaustens beschreiben. Diese alleine alle anzuschauen kostet schon Zeit ;-)

Zu Beginn dachte ich mir, dass dies etwas übertrieben sei. Aber was soll ich sagen...ich habe sie mir alle angeschaut von Anfang bis Ende und es war gut, dass ich das gemacht habe. Denn die Tücke steckt hier wirklich im Detail *Lach*

 

 

Annie hat einen ganz eignen und unvergleichlichen Stil und es ist schon bereichernd, diesen einmal zu nähen. Sonst werkel ich ja meist Taschen, die Ober- und Futterstoff getrennt haben und zum Schluss gewendet werden. Hier bei Annie sind aber alle Lagen per Quilting miteinander verbunden und man muss später die Nähte mit Schrägband ordentlich versäubern. Dies kann man an folgendem Foto gut erkennen...es zeigt die Innenseite:

 

 

Ich muss zugeben, dieses Einfassen mit dem selbstgemachten Schrägband ist nicht so ganz meine Spezialdisziplin. Da ist ab und zu mal mein Nähfüßchen mit mir durchgegangen. Aber mein Mann findet, es sähe doch gut aus. 

Aber im Vertauen: Ich bin nicht so ganz zufrieden damit ;-)

 

 

Was gut klappt ist das Einnähen des Reißverschlusses. Dazu gibt es aber auch ein extra Video und man kann quasi nichts falsch machen. 

 

 

Eine gute Entscheidung war, dass ich für meine erste "Easy does it" Tasche zunächst einmal einen preisgünstigeren Stoff verwendet habe und nicht meine sorgsam gehüteten teuren Patchworkstöffchen. 

 

 

Jedenfalls bin ich jetzt ganz begeistert von der Tasche. Sie fühlt sich sehr gut an und ist schön stabil durch den Schaumstoff und die Steppung. Bin ganz verliebt. Also hat sich die Mühe gelohnt.

 


Auf Pinterest merken: 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0